In der volleyballfreien Zeit hat sich bei den Volleyballerinnen der DJK einiges getan und nun kann das neu formierte Team endlich in die Vorbereitung auf die kommende Saison starten.

Trainiert wird unter freiem Himmel, im Vordergrund steht zu Beginn die Fitness sowie Teambuilding.

 

 

 

 

Die Spielzeit der Volleyballerinnen endete, bedingt durch das Coronavirus, abrupt Anfang März 2020.

 

Für die 1. Damenmannschaft, die in dieser Saison in der Bezirksliga an den Start gegangen war, stand damit vor dem regulären letzten Spieltag der 3. Tabellenplatz zu Buche, was das Erreichen des Saisonziels bedeutete.

Die Saison verlief für das Team um das Trainergespann Maria Lindmeier und Jürgen Primbs in einer sehr starken Liga insgesamt sehr gut. Nach dem begonnenen Umbruch in der vergangenen Spielzeit konnten mit Sophie Thurn und Maria Kaiser wieder zwei Spielerinnen aus der 2. Mannschaft gut integriert werden.

Zu Beginn konnte die Mannschaft ihre Leistung nicht immer konstant abrufen, sie zeigte aber in diesen Situationen immer wieder den nötigen Kampfgeist, um auch aus schwierigen Spielen noch Zähler für die Tabelle zu sammeln. Zum Ende hin hatte sich das Team dann gefunden und konnte ab Februar gute Leistungen und schöne Spiele aufs Feld bringen.

 

Der dritte Platz, mit Möglichkeit auf Rang 2, war am Ende die Belohnung dafür.

Die 2. Mannschaft landete am Ende zwei Spieltage (4 Spiele) vor Saisonende in der Kreisliga auf einem guten 5. Platz. Die Tabelle ist allerdings nicht richtig aussagekräftig, da die Mannschaften bis zum Abbruch unterschiedlich viele Partien absolviert hatten.  

Auch in diesem Team konnten im Vergleich zum Vorjahr mit Johanna Langl, Yume Masuoka und Josefine Müller drei Spielerinnen aus der eigenen Jugend integriert werden.

 

Nun heißt es abwarten, wie sich die Lage bzgl. Corona und der Mannschaften entwickelt, um sich wieder neu vorbereiten zu können.

Am 19.10. standen sowohl die Damen 1 als auch Damen 2 vor heimischem Publikum auf dem Feld.

Für unsere Erste war es zugleich der Saisonstart in der Bezirksliga. Im ersten Spiel mussten sie gegen den unbekannten TSV Bergen antreten, der ihnen von Beginn an alles abverlangte. Nach einer hart umkämpften Partie stand aber am Ende der erste 3:2-Sieg (20:25, 25:23, 25:20, 11:25, 16:14) zu Buche. Auch das zweite Spiel des Tages, gegen Mitabsteiger SV Wacker-Burghausen war ein Auf und Ab der Gefühle. Die DJK-Damen zeigten Kämpferqualitäten und entschieden die Partie ebenfalls mit 3:2 (21:25, 25:11, 15:25, 25:22, 15:11) für sich. Damit sammelten sie die ersten 4 Punkte für die Tabelle.

 

Bei der zweiten Mannschaft stand als Erstes die Partie gegen den stark eingeschätzten TSV Steingaden auf dem Programm. Nach 1:0 Satzführung und einem zunächst ausgeglichenen zweiten Satz, zog der Gegner mit einer starken Aufschlagserie davon und beschloss den Satz deutlich. Doch unser Team startete noch einmal neu und konnte die Sätze drei und vier für sich entscheiden. Am Ende gewannen sie das Spiel mit 3:1 (25:18, 12:25, 25:23, 25:19). Im zweiten Match gegen den SV Germering 3 erhielten dann auch die noch unerfahrenen, jungen Spielerinnen ihre Chance und nutzten diese auch. Ein 3:0-Erfolg (25:21, 25:16, 27:29) bedeutete die nächsten 3 Punkte für die Tabelle der Kreisliga.

 

Weiter geht es für die Damen 1 am 9.11. in Rosenheim, für die Damen 2 am 17.11. in Germering.

Am 14.12. stand für die DJK-Damen der letzte Spieltag des Jahres in der Bezirksliga auf dem Programm. Dabei konnten sie gegen den Gastgeber VC DJK München-Ost-Herrsching einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Gegen den starken TSV Gars erkämpften sie sich im Anschluss einen knappen 3:2 Erfolg und damit insgesamt 5 Punkte für die Tabelle.

Nach diesen zwei Siegen steht das Team nun auf dem vierten Tabellenplatz, mit gutem Anschluss an die vorderen Plätze. 

 

Am 11. Januar geht es mit einem wichtigen Heimspiel gegen den TSV Eiselfing und den TSV Bad Endorf weiter - die Damen freuen sich auf Unterstützung. 

Beginn 14 Uhr in der Schulturnhalle Valley