Weitere aktuelle Informationen findet Ihr auf unserer Facebookseite.



Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte über einige Erfolge im abgelaufenen Jahr berichtet werden.

Der größte Erfolg gelang dabei sicherlich der Damenmannschaft im Kegel, die sich nach der Oberbayerischen Vizemeisterschaft den Bayerischen und Deutschen Meistertitel sichern konnte. Daneben belegten sie im Anschluss bei der Wahl des Landkreis-Sportlers einen hervorragenden zweiten Platz. Für ihre sportlichen Leistungen wurde das Team um Angela Hageneder, Christa Hoos sowie Margreth und Regina Cyllok mit dem DJK-Sportehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Auch die Volleyball-Damen konnten in der Landesliga in der abgelaufenen Saison überzeugen und stellen damit das höchstklassig spielende Team im Landkreis. Die Fußball-Herren finden sich derzeit auf dem 1. Tabellenplatz der A-Klasse Zugspitze 4 wieder und damit mitten im Aufstiegskampf.

Sportlich läuft es also bei der DJK.

Erfreulich für den Verein ist aber vor allem der zu verzeichnende Mitgliederzuwachs. Insgesamt konnten 31 mehr Mitglieder verzeichnet werden als noch im Vorjahr, allein bei der Sparte Tennis stieg die Zahl der Mitglieder um 12 %. Diese Entwicklung ist sicherlich neben dem breit gefächerten Angebot des Vereins dem großen Engagement der Sparten- und Übungsleiter zu verdanken. Vieles wurde in 2015 geleistet, im Bereich Kinderturnen konnten die Kleinsten des Vereins beispielsweise einen Bobbycarführerschein oder ein Turnabzeichen "Fit wie ein Turnschuh" absolvieren. Für die älteren Mitglieder wurde unter anderem eine Sturzprophylaxe angeboten. Für alle Langlaufbegeisterten wurde die Loipenführung weiter ausgebaut, damit präsentiert sich die DJK nun mit einem Loipennetz von insgesamt 23,3 km, das im Winterprospekt der Alpenregion Tegernsee-Schliersee aufgenommen wurde. Der Bereich Taekwon-Do erfreut sich großer Beliebtheit und kann im kommenden Jahr sein 5-jähriges Bestehen feiern.

Damit dieser positive Trend weitergeführt werden kann und der Verein auch weiterhin für die Zukunft gerüstet ist, ist die Arbeit und der Einsatz vieler Ehrenamtlicher notwendig. Johann Mayer und Heinz Gorgs sind zwei dieser Ehrenamtlichen, die im Verein jahrzehntelang großen Einsatz brachten und noch immer bringen. Für ihr großes Engagement wurden sie nun im Rahmen der Versammlung geehrt. Johann Mayer erhielt das Verbands-Ehrenzeichen in Gold des Bayerischen Fußballverbandes, Heinz Gorgs wurde mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

 

Die Ehrungen:

 

 

Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit wurde im Jahr 2015 auch investiert. Nach dem Umbau der Toiletten in der Mehrzweckhalle (behindertengerecht) wurde ein neuer Vereinsbus angeschafft, um die Sportlerinnen und Sportler weiterhin sicher an ihr Ziel zu bringen. Hier gilt der Gemeinde Valley ein großer Dank für die Unterstützung.

Auch das Thema Asyl beschäftigte und beschäftigt den Verein und seine Mitglieder. So wird der Vereinsbus derzeit genutzt, um die Asylbewerber zu ihren Deutschkursen zu bringen. Zudem wurde durch den Helferkreis Asyl eine Sportstunde für Flüchtlinge organisiert. Jeden Freitag können sie sich in der Mehrzweckhalle unter Leitung von Christian Pölt beim Fußball sportlich betätigen.

Vieles wurde im vergangenen Jahr bewegt, Vieles ist im Jahr 2016 wieder zu bewältigen.

 

Erst einmal liegt der Fokus auf der Organisation des alljährlichen Pfingstfestes vom 13. Mai bis 16. Mai, das das Highlight des Jahres für den Verein darstellt.

Von Freitag, 22.5. bis Montag, 25.5. fand das alljährliche Pfingstfest statt.

Den Startschuss für das 40-jährige Jubiläum des Festes setzte dabei am Freitag der Tag der Vereine mit einem Bierpreis "anno dazumal" von 4,80 €. Nach vollzogenem Bieranstich durch den 1. Bürgermeister Andreas Hallmannsecker wurde zur Musik der Band "Bagg ma´s" getanzt und ein geglückter Festauftakt gefeiert.
Sportlich ging es dann am Samstag über den Tag verteilt mit einem Tennisturnier, Stockschützenturnier, Fußball und einer Vorführung der Turn- sowie Taekwondo-Kinder weiter. Musikalisch stand am Nachmittag der Auftritt der Jugendblaskapelle Unterdarching auf dem Programm, ehe am Abend mit "DJANGO 3000" in diesem Jahr ein absolutes Highlight wartete.
Nach dem alljährlichen Pfingstfestgottesdienst am Sonntag spielte die Unterdarchinger Blasmusi im Festzelt, am Abend feierten dann zahlreiche Besucher mit der Coverband "Born Wild".
Der Montag begann mit dem traditionellen Schafkopfturnier, im Anschluss daran traten die Mangfalltaler Musikanten auf. Aufgrund der Absage der bayerischen Bierkönigin für Freitag wurde kurzerhand eine eigene Wahl auf die Beine gestellt. 17 Anwärterinnen hatten sich gemeldet, um sich den Titel "1. Valleyer Bierkönigin" zu sichern. Mit der Wahl von Sarah Frei fand das gelungene Fest dann langsam seinen Ausklang.

 

 

Die Vorstandschaft bedankt sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, die dieses großartige Fest erst ermöglichen.

 

Nach der Silbernen Raute und der Goldenen Raute haben wir im Jahr 2013 als erster Verein im Kreis Zugspitze - und damit auch im Landkreis - die Goldene Raute mit Ähre durch den Bayerischen Fußballverband (BFV) erhalten.

 

Am 31. Januar 2014 wurde uns die Auszeichnung im feierlichen Rahmen überreicht.

 

Wir möchten uns recht herzlichen bei den Anwesenden Gratulanten bedanken.

 

Eine ausführliche Berichterstattung ist hier zu lesen. Herzlichen Dank.

 

Aktuelle Impressionen vom 31. Januar 2014:

 

 

 

 

Liebe Freunde und Gönner der DjK Darching,

liebe Mitglieder,

 

Anbei die ersten Impressionen vom Eröffnungstag mit Bieranstich und vom Bunten Nachmittag (Aufführung der Turngruppen und der Taekwondo Gruppe).

 

 

Die Vorstandschaft bedankt sich für Euer Kommen

 

 

Aufgrund des diesjährigen Hochwassers in Ober- und Niederbayern hat sich die DJK Darching 1959 e.V. gemeinsam mit weiteren Vereinen und Helfern aus der Gemeinde Valley an der Hilfsaktion beteiligt.

Die Vorstandschaft hat sich dazu entschlossen, pro Vereinsmitglied 1,00 Euro zu spenden.

 

Bürgermeister Hallmannsecker hat gemeinsam mit den Initiatoren Tanja Reber und Mandred Klamet die Sach- und Geldspenden persönlich übergeben.

 

Wieviel insgesamt gespendet wurde und wem das Geld zu Gute gekommen ist, könnt Ihr aus dem Dankesschreiben entnehmen.